Quadcopter Verkehrskontrolle

Karikatur: Kostas Koufogiorgos www.koufogiorgos.de
„Drohne“ – Karikatur: Kostas Koufogiorgos www.koufogiorgos.de

Ob Trumps tumbe Drohnen sich vor der Sprengung, dem Raketenbeschuss oder dem Bombenabwurf auch Ausweisen werden?
The answer my friend is blowing in the (prop)wind… 

Btw. -> Ein Drohn (umgangssprachlich auch Drohne) ist eine männliche Honigbiene, Hummel, Wespe oder Hornisse. Alle diese staatenbildenden Arten aus der Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera) haben drei unterschiedliche Wesen (Morphen): Königin, Arbeiterin und Drohn.

Die männlichen Drohnen begatten junge Königinnen (Jungweiseln). Ihre Körperform ist (je nach Art) meist größer und gedrungener als die einer Arbeiterin, die Facettenaugen sind meist größer und leistungsfähiger. Zudem hat der Drohn keinen Stachel. Drohnen entstehen aus unbefruchteten Eiern. Die Königin kann bei der Eiablage kontrollieren, ob ein Ei befruchtet wird oder nicht. Die Biologen sprechen hier von haploiden Eiern (zuerst nur ein Chromosomensatz) und Parthenogenese (Jungfernzeugung)

DJI Mavic Pro – Bildvergleich und 4k-Video

Immer wieder wird unter den DJI Mavic Pro Fans (meist die welche noch keine eigene Mavic besitzen) die Foto und Video Qualität diskutiert. Leider kommt man nicht so gut an die Rohdaten und diskutiert daher meist über irgendwie mehr oder weniger schlecht überarbeite Onlinebilder oder auch Videos. Zudem haben erschreckend viele Mavic Besitzer nicht wirklich ihre Handbücher durchgelesen. Diese vergessen oft dass sie bei diesem Quadcopter den Fokus selbst einstellen müssen. Dies kann manuell aber auch durch einen kleinen Tipp mit dem Finder erfolgen. Macht man das nicht (weil man es von anderen Flugmodellen gewohnt ist das dies automatisch erfolgt) dann entstehen unscharfe Videos und Bilder. Mit den folgenden Bildern möchte ich die Gelegenheit bieten das sich jeder der es möchte selbst ein Bild machen kann. Zugegeben die Bedingungen waren hier nicht optimal aber ich werde bei Gelegenheit auch „strahlender Sonnenschein“ Bilder und Video nach reichen. Dafür fehlt mir ausserdem noch der entsprechende Graufilter-Filter der aber bald kommen wird.

Freut euch das ihr die Gelegenheit habt die Daten selbst anzuschauen -> Respektiert das Copyright! Weder die Bilder noch das Video darf unverändert oder verändert irgendwo wieder verwendet werden. Ihr könnt natürlich hierher verlinken.

Der Vergleich fand zwischen DJI Mavic Pro und einer Canon 5D MarkII mit einem 35mm Weitwinkel statt. Die Brennweiten / Verschlusszeiten / ISO-Wert sind vergleichbar Der Sichtwinkel ist unterschiedlich. Die Position war auf gleicher Ebene. Natürlich können die Kameras Qualitativ trotzdem eigentlich nicht miteinander verglichen werden. Um so erstaunlicher sind die Ergebnisse…
Der Rahmen zeigt den Bildausschnitt der Vergrößerung unten. Bild als RAW-File
Der Rahmen zeigt den Bildausschnitt der Vergrößerung unten. Bild als RAW-File
Bildausschnitt vergrößert
Bildausschnitt vergrößert
Der Rahmen zeigt den Bildausschnitt der Vergrößerung unten. Bild als RAW-File
Der Rahmen zeigt den Bildausschnitt der Vergrößerung unten. Bild als RAW-File
Bildausschnitt vergrößert
Bildausschnitt vergrößert

Die Bilder welche hier direkt zu sehen sind wurden fürs Internet heruntergerechnet. Wer die RAW-Dateien (DNG und CR2 Format) selbst vergleichen möchte kann dies mit den Links unter den Bildern tun.
Wichtig: Man benötigt ein geeignetes Bildbetrachtungsprogram! Wer die Dateien mit ungeeigneten Bildbetrachtern anschaut, kann dies zwar oft tun, aber bei den meisten Bildbetrachtern handelt es sich dann um eine sehr schlechte schlichte „Bildvorschau“. Sprich die Bilder sehen dann oft sehr minderwertig aus – dies liegt dann aber am Programm nicht an der Datei oder gar der Kamera.


Das Video welches hier direkt zu sehen ist, wurde mit 1280×720 in HD-Qualität auf YouTube geladen. Dies ist damit schon eine veränderte Qualität. an 4 Stellen erkennt ihr Qualitätsveränderungen – das lässt sich nicht vermeiden und kommt vom neu fokussieren. Wer das Video gerne in voller 4K-Qualität sehen will kann es direkt hier herunterladen (Vorsicht: Dateigröße 400MB).
Wichtig: Für diese Videos ist eine geeignete Grafikkarte und 4k fähiger Bildschirm nötig! Die wenigsten besitzen diese Fähigkeit. Meist kann man das Video zwar trotzdem anschauen wird aber unbemerkt eine im Hintergrund irgendwie (oft schlecht) umgerechnete Version zu sehen bekommen. Dies liegt dann aber nicht am Video bzw. der Kamera sondern an der Hardware des Betrachters.

Freut euch das ihr die Gelegenheit habt die Daten selbst anzuschauen -> Respektiert das Copyright! Weder die Bilder noch das Video darf unverändert oder verändert irgendwo wieder verwendet werden. Ihr könnt natürlich hierher verlinken.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Karikatur des Tages – Fake-President

Karikatur: Kostas Koufogiorgos www.koufogiorgos.de
„Fake-President“ – Karikatur: Kostas Koufogiorgos www.koufogiorgos.de

Stuttgart von Oben – Der Höhenpark Killesberg

©2017 Alexander Schäfer
©2017 Alexander Schäfer
©2017 Alexander Schäfer

©2017 Alexander Schäfer
©2017 Alexander Schäfer
©2017 Alexander Schäfer
©2017 Alexander Schäfer – Skyline Living

Mehr Bilder im Archiv (link)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Stuttgart von Oben – Der große Kursaal

©2016 Alexander Schäfer – Reiterstatue König Wilhelm der I.
Reiterstatue König Wilhelm der I. vor dem Großen Kursaal
©2016 Alexander Schäfer – Reiterstatue König Wilhelm der I. vor dem Großen Kursaal

Bad Cannstatt am Kursaal
©2016 Alexander Schäfer – Bad Cannstatt am Kursaal
©2016 Alexander Schäfer
Der große Kursaal
©2016 Alexander Schäfer – Der große Kursaal
Bad Cannstatt am Großen Kursaal
©2016 Alexander Schäfer – Bad Cannstatt am Großen Kursaal

Stuttgart von Oben – Wilhelma, Neckar und Rosensteinpark

Bitte das Copyright beachten

Bitte das Copyright beachten

Wer sich für die Schönheit in diesen Bildern begeistern kann sollte sich dafür einsetzen. Der Rosensteinpark ist am Neckarhang (unter dem Schloss Rosenstein massiv durch das Immobilienprojekt Stuttgart 21 bedroht. Die schöne große Bildfüllende, Stadtbildprägende und bis zum Horizont reichende große Platanenallee ist auf den Visualisierungen von Stuttgart 21 nicht mehr vorhanden! Um den Wahn einer Sichtlinie bis zum Schloss Rosenstein erreichen zu können stehen diese mächtigen alten unersetzbaren Bäume offensichtlich den Visionen oder Wahnvorstellungen der Architekten und der Deutschen Bahn im Wege.
Wer es nicht mehr hören kann und sich nicht dafür Interessiert: Warum schaust du dir dann hier an was du selbst nicht mehr sehen willst? <- Rhetorische Frage (was ist das? Hier klicken!) … einfach mal nachdenken würde vielleicht helfen.

Mehr Infos zum gezeigten Rosensteinpark – rosenstein-park.de
Alternativen zu S21, zum vollständigen Erhalt der Platanenalle und des Neckarhangs – umstieg21.de

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Wer wird den gleich in die Luft gehen?

Manchmal muß man auch mal seinen eigenen Horizont erweitern! Zum Beispiel mit einem Quadrocopter – Mavic Pro von DJI.
Doch genug Text:

(Bitte Respektiert das Copyright)

Birkenkopf / Monte Scherbelino

Schloss Solitude

Bärenschlössle

Stuttgart-Zuffenhausen

©2016 – Alexander Schäfer – 360° Panorama La-Ferté-Steg

Ich hoffe die ersten Ergebnisse gefallen – also ich bin ziemlich begeistert. In diesem Sinne einen guten Rutsch ins neue Jahr.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Fairphone 2 kabellos laden

Man kann am Fairphone 2 alle Module – also auch den USB-Port – problemlos selbst austauschen, trotzdem lohnt es sich natürlich immer den Anschluss generell zu schonen. Wer also nicht jeden Tag sein Handy zum laden einstecken will sollte über das Kabellose aufladen nachdenken. Rüstet man das Handy (auch andere Hersteller) mit einem „Wireless Charging Receiver Modul“ nach und benutzt dazu dann zum laden ein „QI Inductive Wireless Charging Pad“ dann ist man mit ca. 30€ Kabellos glücklich. Der USB Port ist zwar dann dauerhaft belegt aber das stört eigentlich nicht besonders. (Datenübertragung ist ja  zum einen nicht täglich nötig und zudem auch Kabellos umsetzbar)

Auch die Lademöglichkeit mit einem Powerpack funktioniert. Getestet mit einem Wireless Ladegerät (T511 QI Inductive Wireless Charging Pad von Choetech) und einer Powerbank (Ausgang 2.4A) war es ohne Problem möglich das Handy Kabellos mobil zu laden.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

In memoriam Wolfgang Frey

Wolfgang Frey baute ab dem 02.11.1978 bis zum 10.10.2012 an seinem Modell von Stuttgart im Maßstab 1:160. Er schuf damit ein einzigartiges leider nie fertiggestelltes Kunstwerk. Seine Arbeit endete mit seinem viel zu frühen Tod im Jahr 2012. Mit freundlicher Genehmigung der Hinterbliebenen darf ich heute seine alte Homepage wieder online stellen! Bis zu seinem Tod war diese unter freymodell.de zu erreichen. 

Mehr Bilder zum Modell von Klaus Gebhard (link)

©2011 Klaus Gebhard

Auf das seine ganz besondere Leistung nicht vergessen wird, sind die Seiten nun unter schaeferweltweit.de/archiv/WolfgangFrey/index.html zu finden. Die Bilder dort sind ebenso wie sämtliche Texte von Wolfgang Frey persönlich erstellt und geschrieben worden. Ich habe lediglich das nicht mehr vorhandene Gästebuch und die nicht mehr erreichbaren Emailadressen entfernt und den Hintergrund auf grau gestellt. Wie man an den Texten merkt ist auf den Seiten immer noch ein kleiner Teil des Geistes von Wolfgang Frey zu finden.

Sämtliche Bilder hier im aktuellen Artikel sind von Klaus Gebhard zur Verfügung gestellt worden. Vielen Dank für diese tolle Zusammenstellung der Originialanlage (Stand 2011) und die Freigabe sie hier zeigen zu dürfen.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Warteraum als „grüne Oase“?

Keine vier Jahre sind vergangen seit die Deutsche Bahn für ihr Immobilienprojekt Stuttgart 21 den Mittleren Schlossgarten abgeholzt, geschreddert und vernichtet hat. Seit dem ist es nicht mehr möglich mit ein paar wenigen Schritten aus dem Südausgang des Stuttgarter Kopfbahnhofes oder auch aus der Arnulf-Klett-Passage direkt unter die alten Parkbäume zu treten.

Vor diesem Hintergrund erscheint es nun enorm bitter und verlogen, dass ausrechnet der sogenannte „Einkaufsbahnhof“ nun mit einem Warteraum mit „grüner Oase“ wirbt.  Bebildert mit Bäumen würde der Raum Ruhe und Entspannung ausstrahlen wirbt die Werbereferentin auf deren Website. Was für ein Hohn und Spott wenn man bedenkt das all dies für viele Stuttgarter einer der Hauptgründe gegen das Sinnlose Milliardenloch Stuttgart 21 war. Wie man unter anderem auf der Seite der Baumpaten heute noch sieht, grenzte der Stuttgarter Kopfbahnhof bis 2012 direkt an eine REALE grüne Oase! Heute bleibt zur Entspannung nur noch ein stickiger Warteraum oder die herunter gekommene  versiffte Passage unter dem Arnulf-Klett“platz“. Vorbei die kühlende Wirkung in den heißen Sommern welche durch das Klima der Bäume und Wiesen entstand, lediglich wenige Schritte vom Querbahnsteig direkt an der Haupthalle des Bahnhofs entfernt.

Wer sich heute im Wartebereich der Deutschen Bahn im Stuttgarter Hauptbahnhof entspannt und dort ernsthaft an Bäume, Wiesen und Felder denkt sollte nicht vergessen wem er verdankt dass dies nicht mehr Realität sondern nur noch billiges Pixelwerk auf Klebefolie und von einer drittklassigen Werbefirma ohne Gespür für die Emotionen der Menschen ist.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )