Aloha – Burger Kitchen

p1030031Schon der Weg in den Laden verhieß nichts Gutes, denn wenn schon der Boden bei jedem Schritt klebt sollte man sofort auf dem Absatz umkehren. Ich kehrte nicht um als ich heute „Aloha  Burger-Kitchen“ betrat. Es ging schließlich auch darum heraus zu finden was wirklich hinter dem Laden steckt. Also schnell einen doppelten Mexican Burger (Rinderhack, Jalapenos, Tomate, Kopfsalat, rote Zwiebel und Hot-Sauce) p1030030bestellt und im ziemlich langweiligen Laden in einfallsloser kalter Betonoptik Platz genommen. Nun wunderte ich mich schon am Platz über das angebliche Happy Hour Angebot. Auf Nachfrage bekam ich die fadenscheinige Ausrede dass dieses Angebot nicht mehr existieren würde. Mag man nun glauben oder nicht so es auf allen Karten steht.

p1030028

p1030026Nun war ich also schon ziemlich gespannt auf den Burger, schließlich könnte das den bisherigen Eindruck noch ausgleichen. Der Laden wäre dann nur in der Pflicht durchgefallen müsste aber in der Kür mehr als glänzen. Doch schon der erste Blick auf die Fett triefenden latschigen Fried Chips zerschlug diese Hoffnung. Neben der Tatsache das diese auch noch fast gänzlich kalt waren, passte die 0815 Ketchup Tüte wenigstens zum Stillos langweilig eingerichteten Beton-Tempel.

p1030027Schaut man sich schließlich den Burger an, dann ist wirklich genau und ausschließlich wörtlich das drauf was angeschrieben war. Sprich mehr als ein Jalapenoring, eine Tomatenscheibe, eine Zwiebelscheibe, ein ziemlich alt ausehendes p1030024Salatblatt dazu eine der langweiligsten 0815 US-Hotsauces die ich kenne. Das Patty schmeckte passend zum Gesamteindruck nach gar nichts. nicht einmal Salz und Pfeffer scheint verwendet zu sein – wobei das fairerweise ja auch nicht auf der Karte stand… In diesem Sinne wenigstens konsequent schlecht in jedem Detail.

Fazit – Irreführende Werbung, schlechter Gesamteindruck der schon beim Fußboden beginnt, schlechtes viel zu teures Essen und liebloses Gesamtkonzept. Wer Burger liebt – sollte Aloha Burger Kitchen unbedingt meiden, bei McDonalds ist wenigstens der Boden geputzt.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

As Time Goes By

Was OB und Stadträte über S-21 nicht hören wollten…

img_3229Bei den letzten „öffentlichen“ Versammungen des Gemeinderates zu Stuttgart 21 im Stuttgarter Rathaus waren die Experten Dr. Kathrin Grewolls (Brandschutz), Dr. Martin Vieregg (Kosten) und Dr. Christoph Engelhardt (Leistung) nicht erwünscht. Nun lud SÖS LINKE PluS zu einem Informationsabend unter dem Motto „Was OB und Stadträte über S-21 nicht hören wollten…“ ein. 



Mehr Bilder im Archiv ( link )

img_3304Dr. Martin Vieregg (Kostenexperte, Vieregg-Rössler GmbH) zu Baukosten von S 21  / Dr. Kathrin Grewolls (Ingenieurbüro für Brandschutz) zu Brandschutzprobleme bei Stuttgart21 / Dr. Christoph Engelhardt (Wikireal) zur Leistung von S21 in Abhängigkeit mit dem Brandschutz / Moderation Hannes Rockenbauch (Fraktionsvorsitzender SÖS LINKE PluS)

img_3260

Weitere Infos:
Folien von Dr. Christoph Engelhardt (PDF)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Verdienstmedaille an Heidi-Rose Malzacher

img_3080Heidi-Rose Malzacher engagiert sich seit 1995 als aktives Mitglied des Arbeitskreises Leben (AKL) Stuttgart, der Menschen in Lebenskrisen und bei Selbsttötungsgefahr Hilfe bietet. Seit 2004 ist sie Erste Vorsitzende des Vereins. Bundespräsident Joachim Gauck hat nun auf Vorschlag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Heidi-Rose Malzacher in Würdigung ihrer Verdienste um das Gemeinwohl verliehen. Die Auszeichnung wurde am 28.11.2016 von Werner Wölfle (Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration) in einem Festakt überreicht.

img_3046Heidi-Rose Malzacher hat in Stuttgart die Suizidprophylaxe und die Arbeit mit Hinterbliebenen und Menschen in Lebenskrisen entscheidend mitgestaltet. Mit ihrer Empathiefähigkeit und ihrer positiven Lebenseinstellung, die sie an ihre Klientinnen und Klienten weitergegeben hat, prägte sie nicht nur die Arbeit des Vereins, sondern hat auch vielen Menschen in scheinbar aussichtslosen Lebenssituationen wieder Kraft gegeben. Durch ihr intensives bürgerschaftliches Engagement auf ehrenamtlicher Basis hat sich Heidi-Rose Malzacher große Verdienste um die Entwicklung und die Belange von Menschen in Lebenskrisen erworben.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Jürgen Resch: ‚Saubere Luft‘ für Stuttgart ab 2018!

img_0149
Demo gegen Feinstaub am 21.11.2015

Jürgen Resch (Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe e.V.) spricht sich in einer Rede am 24.11.2016 im Württembergischen Kunstverein Stuttgart für konsequente Fahrverbote in Stuttgart ab 2018 aus. Er bringt dabei zahlreiche Argumente vor und lobt das Engagement und den Einsatz der Teilnehmer an der letzten Feinstaubdemo am Montag.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

S21 – Systematische Sinnlosigkeit bis in jedes Detail

Heute zieht die Deutsche Bahn in Stuttgart einmal mehr Ihre PR-Show ab. Es werden zwei Bäume (Höhe 12m Umfang 90-100cm) ins Juchtenkäferverarschungsgebiet im Bereich des ehemaligen Mittleren Schlossgarten verpflanzt. Hier sollen sie zwei Bäume ersetzen welche 2016 in diesem (eigentlich angeblich seit 15.02.2012 „geschützten“) Gebiet gefällt wurden.
Diese Aktion ist aus mindestens fünf Gründen völlig Sinnfrei:

  1. Die Jungbäume sind verglichen mit den gefällten Bäumen ein Witz! Für Juchtenkäfer werden sie frühestens in 50-70 Jahren und nur wenn sich Höhlen bilden interessant.
  2. Statt die Bäume später in den fertigen Bereich zu setzen werden sie jetzt in ein unsicheres GWM beeinflusstes Baugebiet gesetzt. Zudem in den Wurzelbereich der alten Platanen welche damit eine Konkurzensituation erleben werden.
  3. Der geplante Murksbahnhof wird weit über das heutige Gelände-Niveau hinaus stehen. Daher muß dort Erde angeschüttet werden und die heute gepflanzten Bäume werden dann sofort zu tief in der Erde stehen. Folglich werden die zwei neuen Bäume (und auch alle alten Bäume) ziemlich sicher Schaden nehmen.
  4. Es verbietet sich in einem streng geschützten Gebiet mit schweren Verpflanzungsmaschinen rumzueiern! Wir erinnern uns an 2010 und 2011: Damals wurde von „Fachleuten“ der DB behauptet, dass die Zelte der Parkschützer im Park den Boden so sehr verdichten würden dass die Wurzeln geschädigt würden. Heute fährt die DB mit zig Tonnen Baum und schwerstem Spezialfahrzeug auf den Wurzeln der Platanen herrum. DAS nennt die DB dann also ein „Schutzgebiet“ – lächerlich!
  5. Damals im Jahre 2010 und 2012 wurden neben all den anderen Bäumen auch 21 Platanen gefällt welche zwischen 9 und 12m groß waren (der größere Rest waren andere Baumarten und größere Platanen). Darunter waren drei Platanen mit 90-110cm Stammumfang (die anderen 18 hatten Umfänge bis 260cm)!   Also GENAU die Größe an Bäumen welche nun neu eingepflanzt wurden.

Welch ein Hohn und wieder einmal Beweis für die Fehlplanungen der Bahn! Da schreddert man (entgegen dem viel gepriesenen Schlichterspruch welcher in KEINEM Punkt eingehalten wurde) zig gesunde Bäume statt sie gleich dort hin zu pflanzen wo jetzt neue Bäume gepflanzt wurden. Abgesehen davon wurden damals auch fünf weitere Platanen verpflanzt statt sie sinnvollerweise an die Stellen dieser zwei Bäume heute zu versetzen!

Stuttgart 21
Systematische Sinnlosigkeit bis in absolut jedes Detail!

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Leonard Cohen – Thank you for the music.

Im Jahr 2010 besuchte Leonard Cohen Stuttgart … schockiert von der massiven Polizeigewalt des 30.09.2010 richtete er an die Stuttgartern am 01.10.2010 in der Schleierhalle sogar eine solidarische Bortschaft und ein Lied „It’s an honour to be gathered here with you  in times when the whole has plunged in darkness and chaos.  I stood on the street in solidarity when your trees were cut down!  So ring the bells, that still can ring  forget your perfect offering  there is a crack in everything  that’s how the light gets in…“

Die Vögel sangen
Im Morgengrauen
Fang nochmal an
Hörte ich sie krächzen
Verweile nicht bei dem
Was vergangen ist
Oder noch kommen wird

Ja, die Kriege werden
Weiter gehen
Die heilige Friedenstaube
Sie wird wieder eingefangen
Gekauft und verkauft
Und wieder gekauft werden
Sie wird nie frei sein.

Läute die Glocken, die noch klingen
Vergiss deine wohlfeilen Gaben
Da ist ein Riss, ein Riss in allem
Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt

Wir fragen nach Zeichen
Die Zeichen wurden geschickt
Die Geburt verraten
Die Ehe erloschen
Ja, es ist ein Witwenstand
In jeder Form der Regierung
Zeichen, die wir alle sehen können

Ich kann nicht mehr fortlaufen
Inmitten der gesetzlosen Masse
Während die Mörder in den oberen Etagen
Ihre Gebete lauthals plärren
Aber sie haben etwas heraufbeschworen
Einen Gewittersturm
Und sie werden noch von mir hören

Läute die Glocken, die noch klingen
Vergiss deine wohlfeilen Gaben
Da ist ein Riss, ein Riss in allem
Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt

Du kannst eins und eins zusammenzählen
Aber die Summe wirst du nie ziehen können
Du kannst zum Marsch aufrufen
Dazu bedarf es keiner Trommel
Jedes Herz, jedes Herz
Jedes liebende Herz wird herbeieilen
Wenn auch wie ein Flüchtling

Läute die Glocken, die noch klingen
Vergiss deine wohlfeilen Gaben
Da ist ein Riss, ein Riss in allem
Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt
Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt
Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt

Ruhe in Frieden – Leonard Cohen.

Danke für die gelebte Solidarität. -> Bilder welche während seinem Besuch damals im Park entstanden (link)
platane221_leonardcohen_oIn Gedenken habe ich Ihm heute eine Patenschaft für die Platane 221 gewidmet. Diese Platane ist einer der wenigen Bäume welcher noch immer bis heute um sein überleben am Rande des Wahnsinns S21 kämpft.

Bilder und Dokumentationen von Alexander Schäfer