Allgemeines zu den Chiliarten

Die Chili – allgemein

Familie: Solanaceae (Nachtschattengewächse)
Gattung: Capsicum
Arten:

– annuum (annuus einjährig)
– frutescens (frutex (= Busch))
– baccatum (baccatus, baccifer – Beeren bzw. Früchte tragend )
– chinense (chinensis beschreibt angebl. Herkunftsland: China – was allerdings nicht stimmt!!!)
– pubescens (pubescens flaumig behaart)

Grundlegende Unterschiede: Allgemeines zu den Chiliarten weiterlesen

NuMex Suave – Capsicum chinense

NuMex Suave

Spezielle Züchtung des New Mexico Chile Pepper Institute. Allein das fruchtige Aroma der Habaneros sollte erhalten werden und dieses Ziel wurde erreicht! Das Aroma ist toll – die Schärfe fast nicht vorhanden! Und genau das ist der große Vorteil dieser Sorte. War es nicht schon oft so das du dein Essen zwar nicht schärfer aber mit etwas mehr Aroma der tollen Habaneros versehen wolltest – mit NuMex Suave ist dies möglich! Es wird auch endlich möglich Freunden, die nicht scharf essen, zu zeigen was so besonders an Habaneros ist!

Die Pflanze wird ca. 0,8 bis 1,2 Meter hoch und ihr Wuchs ist wie bei allen Habaneros mit einer ausladenden Krone, hier Bilder Pflanze mit H=0,8m (ab Oberkante Topf);B=0,6m(größter Druchmesser der Krone):

NuMex Suave – Capsicum chinense weiterlesen

Von Capsaholics zu Capsamania – eine Ära geht zu Ende.

Eines der großen Chiliheadforen schloss im Dezember 2016 seine Tore. Nach bewegter Entwicklung welche mit „capsaholics.de“ im Jahre 2004 startete, über die Umwandlung im Jahr 2009 zu „capsamania.de“ ist nun das Ende gekommen. Zeit für mich ein paar Erinnerungen zu wälzen. Über die Jahre sind dort doch einige bemerkenswerte Aktionen entstanden. Neben diversen realen Aktionen wie zb.  Saatgut-Tauschpaketen, Chiliprodukt-Wanderpaketen Pflanzentauschtreffen und Erntedankfesten auch viele digitale Aktionen. Für mich persönlich natürlich eines der unbeschreiblichen Highlights war für mich die Aktion „Capsabasco„! Ein paar weitere Aktionen möchte ich nicht ohne eine letzte Erwähnung mit dem Forum in Vergessenheit geraten lassen. Von Capsaholics zu Capsamania – eine Ära geht zu Ende. weiterlesen

Von Pfirsichkernen, Engeln und CoffeeToGo Deckeln – Streetart in Stuttgart

Ein kleiner Eindruck ohne große Worte, von einem verschwindend kleinen Teil der Streetart die man in Stuttgart finden kann.

Mehr Bilder im Archiv (link)

Für Streetart braucht es nur wache Augen, Zeit und freie Gedanken. Um das ein oder andere aber mal bewusst zu sehen hilft auch – wie an diesem Sonntag – eine kleine Führung mit Menschen wie zb. Andrea Welz (link) oder „Stadtbewahrer“ (link) die bereits etwas mehr über die vielen Kunstwerke wissen. Danach sieht man sie überall und kann seinen Blick geschärft schweifen lassen.

Auch lesenswert: Joe Bauer über „Harry Gelb“

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Zwei Drittel der Baden-WürtembergerInnen für „ernsthafte Prüfung des Umstiegskonzepts“

Infratest dimap Umfrage zu Stuttgart 21 im Auftrag von Prof. Peter Grottian/FU Berlin

„Das Wichtigste an der von Prof. Grottian beauftragten Umfrage ist die Antwort auf die dritte Frage: Danach befürworten 63% der Befragten (31% dagegen) eine ernsthafte Prüfung des von Stuttgart 21- GegnerInnen entwickelten Alternativ-Konzepts. Ausdrücklich wird in der Frage der Umstieg als Ausstieg aus Stuttgart 21 dargestellt zugunsten eines weiter entwickelten Kopfbahnhofs bei Umnutzung des bisher Gebauten bzw. Zerstörten“, so Dr. Norbert Bongartz, Co-Sprecher des Aktionsbündnisses und zugleich als Bauhistoriker Mitglied des vierköpfigen „Umstiegsteams“.

Besonders überwältigend sei diese Zustimmung, weil sie über alle Alters-, Partei- und Geschlechtergrenzen hinweg gehe. Sogar bei den Stuttgart 21-BefürworterInnen votieren mehr für als gegen (49% zu 47%) die ernsthafte Prüfung des Umstiegs und damit des Ausstiegs aus S21.

In schwer erklärbarem Gegensatz dazu steht, dass weiterhin 49% der Befragten das Projekt „im Großen und Ganzen für richtig“ hält. Infratest dimap hatte einen Vergleich mit ihrer analogen Befragung von 2011 gezogen. Damals hielten S21 50% für richtig. Immerhin ist die Zahl derer, die Stuttgart 21 für „falsch“ halten, von 35 auf 41% gestiegen.

Ebenso schwer erklärbar ist, dass 54% der 1.000 telefonisch Befragten der Meinung sind, die Politik sei weiterhin an das Ergebnis der Volksabstimmung gebunden. Möglicherweise hat ein Teil der Antwortenden nur bestätigen wollen, dass sie die Politik so, nämlich als an die Volksabstimmung gebunden, wahrnehme. Plausibler jedoch sei, „dass sich hier eine grundsätzlich positive Sicht auf das Prinzip einer offenen und breit angelegten Debatte (Schlichtung, Stresstest, Phoenix Dauerübertragung etc.) ausdrücke, wie es die Volksabstimmung 2011 symbolisiert hat“, so Bongartz. Die Zustimmungsrate kurz nach der Volksabstimmung dürfte noch bei 90% gelegen haben.

Die seinerzeitige Kampagne wurde von Befürworterseite mit unwahren, frei erfundenen Behauptungen zu Kosten, Ausstiegskosten, Kapazität und vielem mehr geführt. In heutigem
Sprachgebrauch war die Volksabstimmung ein frühes Beispiel für eine mit „alternativen Fakten“ betrieben Meinungsmache. Der bei der Umfrage ermittelte starke Wunsch nach ernsthafter Prüfung
von Alternativen zu Stuttgart 21 sei ein deutliches nach vorn weisendes Signal an die Politik, sich ernsthaft mit dem Umstiegskonzept auseinanderzusetzen und das Mantra des „Weiter-so“ in Frage zu stellen.

Mehr Informationen:
Pressemitteilung
Umfrage in BW zu „Stuttgart 21“ – Januar 2017 (Schaubilder)
Umfrage in BW zu „Stuttgart 21“ – Januar 2017 (Tabellen)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

DJI Mavic Pro – Streulichtblende

Bekanntes Phänomen bei allen Kameras/Objektiven welche bei Sonnenschein verwendet werden ist Streiflicht auf dem Objektiv und damit auch im Video oder Bild.
3D-Druck von dawnduran@yahoo.de

Dies verhindert man mit einer Streulichtblende, doch leider gibt es bei der kleinen filigranen DJI Mavic keine Streulichtblende. Mancher hat sich schon aus der Tansportschutzhaube eine Streulichtblende gebaut – ähnlich dem hier rechts gezeigten Exemplar. Dabei kann aber durch den Abstand zum Objektiv nicht besonders viel Wirkung erzielt werden weil sonst die Blende in den Sichbereich des Objektivs kommt. Genauso besteht die Gefahr das Flugbewegungen die Kamera so drehen das die Blende ins Blickfeld schwenkt. Daher ist diese Blende nicht wirklich ideal, besser ist eine direkt am Objektiv befestigte Blende.

Durch die Streulichtblende verringert sich der Einfallwinkel der Sonne von 180° ohne Blende auf immerhin 90°. Zum Vergleich habe ich auch die oben gezeigte „Transportschutzblende“ vermessen, diese wirkt bis zu einem 156° und hat damit nur sehr geringe Wirkung. Bitte auch beachten das man die Blende erst nach dem Start der Mavic aufstecken kann da sie bei der Kalibrierung sonst stören würde. Ausserdem muß die Blende manuell an den Durchmesser angepasst werden (eine Feile oder Schleifpapier reichen aus) weil der 3D Druck nicht so präzise (Fertigungstoleranzen) ist dass der Durchmesser direkt passend ist. Die Blende hält ja nur durch die Reibund und darf daher nicht zu groß sein.

Interessanter Blog über Drohnen / Interessanter Shop für Drohnen

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Gesucht: Bahnkompetenz, Sachverstand und Leidenschaft für die Schiene

Karikatur: Kostas Koufogiorgos www.koufogiorgos.de
17.08.2010 – Karikatur: Kostas Koufogiorgos www.koufogiorgos.de

Ich glaube das ist das erste mal das ich eine Pressemittelung (PM) aus den engeren Kreisen der Bahn verwende, doch die PM der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ist es einfach wert zitiert zu werden. Nach Jahres der Misswirtschaft und geprägt von sinnlosen Immobilienprojekten (Leuchtturmprojekten) tritt R. Grube endlich ab. -> Zum Glück noch rechtzeitig für den Umstieg 21. Claus Weselsky ( Bundesvorsitzender der GDL)  bringt dazu passend und aus Fachkreisen zur Frage der Nachfolge auf den Punkt: „Nötig ist ein Kandidat mit klarer Bahnkompetenz, hohem Sachverstand und Leidenschaft für die Schiene. Er muss begreifen, dass die Zukunft der Eisenbahn im Schutz ihres Herzstücks, der Infrastruktur und nicht in einer weltweiten Expansion als Logistikunternehmen liegt.“

Die ehrliche, direkte und schonungslose PM findet sich auf der Seite der GDL (link)