Schlagwort-Archive: Dipl. Ing. Klaus Gebhard

Ausser S21pesen nix gewesen! Ein Umstieg aus S21 ist und bleibt Sinnvoller

Einmal mehr und sicher nicht das letzte mal werden Zeitplan sowie Kosten beim Immobilienprojekt Stuttgart 21 in die Höhe geschraubt. Wie schon immer bleibt daher auch jetzt ein Umstieg die einzig sinnvolle Konsequenz!
Und zwar je früher umso günstiger. Schon zu Zeiten des Volksentscheides war eben nicht korrekt das der Umstieg mehr kostet als das Weitermurksen! Man sieht ja gerade heute wie wenig an diesem „Argument“ dran ist. Wer darauf die Standardphrase: „Aber nun wird gebaut es ist Sinnlos jetzt auszusteigen!“ bringt, der soll doch bitte einfach mal die Leidensgeschichte des BERliner-Flughafens betrachten. Wie lange weigert man sich dort nun schon die bittere Pille zu schlucken und das Scheitern einzugestehen? Wie viele Millionen hat diese Sturheit schon gekostet? Wie viel wird es noch kosten? Wie viele Jahre früher hätte man nun schon an einem funktionierenden Flughafen arbeiten können? Wer bitte glaubt dort noch an ein erfolgreiches Ende? BER ist die Blaupause für Stuttgart 21.
Daher Umstieg 21 und Oben Bleiben – alles andere ist Bahnsinn!
Ausser S21pesen nix gewesen! Ein Umstieg aus S21 ist und bleibt Sinnvoller weiterlesen

Umstieg zum Kopfbahnhof der Zukunft Teil 2

Nach der Vorstellung der Visualisierungen Rund um den Hauptbahnhof Stuttgart (Teil1) folgte nun am 20.06.16 der zweite Teil der Inforeihe „Einstieg in den Umstieg“. In nur drei kompakten Stunden erklärt Dipl. Ing. Klaus Gebhardt Maßnahmen und Bauabschnitte, welche sofort umsetzbare Schritte in eine Innovative Stuttgarter Zukunft im größeren Umfeld des Kopfbahnhofes darstellen.


Video von Michael Kultur

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Der S21-Umstieg ist nötig und möglich!

Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 lud zum Infoabend unter dem Motto „Der Ausstieg ist nötig und möglich!“ und ca. 130 Personen informierten sich zum neuen Umstiegs Konzept. In der Bevölkerung scheint sich ja die Meinung zu verbreiten „Stuttgart 21 wird gebaut – da kann  man nichts mehr machen.“ Um diesen großen Irrtum zu beseitigen entwickelten die Mitglieder des Bündnisses gemeinsam Konzepte wie der Umstieg sofort und unter Nutzung der bereits vorhandenen gebauten Elemente möglich ist. Zu dieser Ausarbeitung des wenn man so möchte „Kopfbahnhof 2.0“, gehörte auch die Analyse der bereits gebauten Abschnitte. Hier zeigte sich auch wieder das der Eindruck „Da ist ja schon so viel gebaut“ den mancher wenig informierte Passant bekommt überhaupt nicht zutrifft.  Der S21-Umstieg ist nötig und möglich! weiterlesen

Infoveranstaltung zu Stuttgart 21

Aufzeichung einer Veranstaltung zum aktuellen Stand bei Stuttgart 21. Veranstaltet von Degerlocher und Möhringer Bürgern im Bürgerhaus Möhringen mit Ausführungen von Dipl.-Ing. Hans Heydemann und Dipl.-Ing. Klaus Gebhard


Aufzeichnung von „Michael Kultur“ ( link ) Infoveranstaltung zu Stuttgart 21 weiterlesen

Klaus Gebhard zum Ausnahme Zustand seit S21 Bau

IMG_8168Klaus Gebhard im Interview mit dem Hochschulradio Stuttgart. Er spricht in zehn geballten Minuten zur Geschichte der Parkschützer, sowie zur Gegenwart als auch Zukunft rund um das Projekt Stuttgart 21.  Ungewöhnlicherweise folgt das Hochschulradio nicht dem mittlerweile gängigen Gleichklang der Mainstreammedien, welche meist damit Enden die Bewegung in Stuttgart  schlich als Verlierer zu belächeln. Eine MP3 Datei mit Inhalt und Kompaktheit. (link)

IMG_5314( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Wie weit ist Stuttgart 21 mittlerweile gebaut?

Immer wieder hört man den Stammtisch-Spruch „Die bauen Stuttgart 21 doch jetzt. Da ist doch bald ALLES Fertig.“ Dipl.-Ing. Klaus Gebhard hat dieses Thema daher einmal in einer einfachen übersichtlichen Grafik dargestellt. 

Klaus Gebhard - S21Pegel Stand: Mitte 2014
Klaus Gebhard – S21Pegel Stand: Mitte 2014

Zu den Grundlagen dieser Grafik: Christoph Ingenhoven einer der Planer von Stuttgart 21 spricht in Bezug auf den Projektumfang davon das die Tunnel den wesentlich größten Teil der Baumaßnahmen darstellt. Er schätzt Zitat: „weniger als 5%“ also ca. 250 Millionen Euro (Quelle: youtube) Diese beziehen sich nur auf den Rohbau des eigentlichen unterirdisch geplanten Haltepunktes unter der Stuttgarter Innenstadt. Bei den bisher in der Presse bekannt gewordenen Summen, sind die Tunnelbauten also vorrangig das was eigentlich bei der Frage: „Was ist gebaut?“ betrachtet sollte. Die Grafik rechts zeigt die kompletten geplanten Tunnel-Kilometer. Der untere gelb markierte Teil mit 0,4 km sind alles was bisher – nach immerhin 4 Jahren Bauzeit und über 20 Jahren Planungszeitraum – gebaggert ist! (Gebaut ist davon kein einziger Meter „Tunnel“, noch keine einzige Tunnelwand ist bisher wirklich gebaut! Lediglich „Spritzbeton-Wände“ die den Einsturz verhindern sind entstanden) Quelle für diese Zahlen ist übrigens die Deutsche Bahn selbst, Aufgrund einer Anfrage siehe Bild (link)!

Hier die Grafiken, in Druckqualität zur freien Verwendung! ( Grafik als Bilddatei / Grafik als PDF )! 

IMG_8723
©2014 Alexander Schäfer

Ergänzend möchte ich allerdings nicht verpassen Klaus Gebhard noch in sofern zu ergänzen, dass selbst von dem schräg geplanten Haltepunkt in Stuttgart noch NICHTS gebaut ist! (siehe Bild) Nicht einmal das Leitungssystem des seit Jahren angefangenen Grundwassersystems ist „Fertig gestellt“. Selbst von diesem Haltepunkt – weniger als 5% des Gesamten – gibt es hier bisher maximal den Rohbau eines unterirdisches Nebengebäudes, welches sich unter dem ehemaligen Parkplatz am Nordausgang des Stuttgarter Hauptbahnhofes befindet.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )