Schlagwort-Archive: Herrenknecht

Zwischenstand 8,xMrd. bei S21 – eine Zitatesammlung zum Thema.

Sammlung freundlicherweise erstellt und veröffentlicht von Jürgen Klotz

Zur Erinnerung:

„Das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm ist eines der am besten und umfassendsten geplanten Projekte der DB AG.“

Oliver Schumacher, DB-Konzernsprecher, und Martin Walden, Leiter Kommunikation DB, Pressemitteilung vom 18.07.2008

„Das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm mit dem neuen Hauptbahnhof in Stuttgart ist solide geplant und steht auf finanziell sicheren Beinen.“

Ministerpräsident Oettinger, 18.08.2008

„Ab jetzt ist Schluss mit lustig: Diese emotionale Art, diese aggressive Art und diese unseriöse Art der Desinformation nehme ich nicht hin. Ich kann der Öffentlichkeit nur sagen: Gehen Sie diesen erkennbaren Gegnern nicht auf den Leim.“

Ministerpräsident Oettinger bei Verkündung der Kostensteigerung auf 3,1 Mrd. Euro für Stuttgart 21 über die Kostenschätzungen von 8,7 Mrd. Euro, 18.08.2008

„Wir sind froh, dass die Gegner des Projekts mit ihrer Kostenschätzung ganz offensichtlich falsch liegen.“

SPD-Landtagsvizepräsident und spätere S-21-Projektsprecher Wolfgang Drexler, 18.08.2008

„Es sind keine Überraschungen mehr zu befürchten.“

Damaliger SPD-Landtagsvizepräsident und späterer Zwischenstand 8,xMrd. bei S21 – eine Zitatesammlung zum Thema. weiterlesen

Bücherknast bereits wieder Sanierungsfällig

img_5583_img_5596-14-images1Laut einem STZ Bericht (link) brechen die schlechten Nachrichten rund um den Bücherknast nicht ab. Ständige Mängel vermiesen neben dem Knastähnlichen Aussehen die Laune rund um den hässlichen Betonwürfel. Nun also, nach nicht mal drei Jahren, platzt der anscheinend wohl minderwertige Beton ab und muß wohl Saniert werden. Und woher kommt der Beton? Von der Firma „Max Bögl“ – na dann Mahlzeit! Wir erinnern uns, erst diese Woche wurde wieder mal ein Scheinerfolg beim Immobilienprojekt Stuttgart 21 begangen, die 53 620 Betonsegmente für den geplanten S21-Fildertunnel liefert aber eben jene Firma „Max Bögl“! (link)

img_5581

Na dann
… weiterbuddeln nur nicht Denken!

Auch wenns weh Tut und massig Steuergelder kosten wird!
… weiterbuddeln nur nicht Denken!

Schließlich wurde über den Murksbeton auch in der heiligen Volksabstimmung entschieden, oder etwa nicht?
… weiteruddeln nur nicht Denken!

Warum ist nochmal die U-Bahn-Baustelle in Köln zusammengebrochen und 2 Menschen fanden den Tod – mangelhafte Bewehrung im Beton aus Kostengründen?
… weiterbuddeln nur nicht Denken!

img_5506_img_5519-14-images1

Wer noch etwas weiter zurück denkt, wird sich evtl. Erinnern das GENAU eben bei gerade DIESEM Tunnel die DB damals aus Kostengründen (Treppenwitz) entschieden hat – gegen die Empfehlungen – viel dünnere Tunnelwände zu bauen als Normal!!!
… weiterbuddeln?

Oben Bleiben – Köpfchen benutzen!

( Alexander Schäfer auf schaeferweitweit.de )

Schwertransport „Hauptlager der Tunnelbohrmaschine“

12.12.13 – Stuttgart In der Nacht zum Freitag den 13. transportierte die Firma Paule aus Obertürkheim ein 174t schweres Bauteil von einer der Tunnelbohrmaschinen des Bauprojektes Stuttgart 21 vom Stuttgarter Hafen an den Tunnelmund am Fasanenhof. Ich begleitete den Transport und dokumentierte ihn an vier Punkten der Strecke. (Zwischenlager auf dem Gelände der Firma Scholpp / Kreisverkehr Scharnhäuser Park / Rathausplatz Scharnhausen / Schelmenwasen am Fasanenhof)

direkt zu den Bildern in meinem Archivdoku-stuttgart.de

Am Transport waren Hunderte Polizeibeamte und ca. 35 Mitarbeiter (vorbereitend über Monate ca. doppelt so viele) der Firma Paule beteiligt. Über den Transport verteilt fanden sich ca. 150 Gegner des Projektes Stuttgart 21 ein, zu Blockaden oder Beeinträchtigungen des Transports kam es allerdings nicht. Eine Versammlung am Tunnelmund, sowie eine Spontanversammlung an der Auffahrt von der A8 zum Fasanenhof, wurde vor der Ankunft des Transports geräumt (im ersten Fall) bzw. aufgelöst (im zweiten Fall). Für die Versammlung am Tunnelmund wurde von der Stadt Stuttgart eine Allgemeinverfügung erlassen. Da der Transport planmäßig um 19 Uhr startete wurde er auch druch den Unfall eines Polizeifahrzeuges mit einem LKW im Bereich Mittelkai / Obertürkheim kurz vor dem Start nicht gestört.

Die Polizei spricht von einem Erfolgreichen Einsatz was aus ihrer Sicht durchaus einleuchtend erscheint. Meiner Ansicht nach kann auf jedenfall sagen, dass die Polizei im Gegensatz zu Einsätzen in der Vergangenheit, nicht mehr den Fehler macht die Lage zu unterschätzen. Ob die Einsätze noch im Verhältnis zu der stehts friedlichen und zumeist angemeldeten Demonstrationen steht wage ich nicht zu beurteilen. Dazu kann sich aber jeder selbst anhand der Bilder eine Meinung bilden.

Bitte auch den Bericht des Teams – cams21.de in den nächsten Tagen beachten.

EDIT 14.12.13 – Titel geändert

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Auftakt-Demo in Kehl gegen den Transport der S21-Tunnelbohrmaschine

©2013 - Wolfgang Rüter
©2013 – Wolfgang Rüter

Am Samstag, 8. Juni 2013, hatten sich mehrere hundert Personen nach Kehl begeben, um an der Auftaktkundgebung für die beginnenden Protestaktionen gegen den bevorstehenden Transport der S21-Tunnelbohrmaschine von Kehl nach Stuttgart auf Rhein und Neckar zu protestieren. Mit Transparenten und einem symbolischen Bohrmaschinen-Vortriebsschild führte der Protestzug zunächst durch die Innenstadt von Kehl. Von da aus ging es weiter auf die Passerelle, die Fußgängerbrücke, die Kehl mit Straßburg verbindet, auf der es dann noch mehrere Ansprachen gab. Zur kompletten Dokumentation

Vielen Dank an Wolfgang Rüter für diesen Bericht

( Wolfgang Rüter auf schaeferweltweit.de )