Schlagwort-Archive: PR-Show

Ohne Moos nix los – Das Ende einer Theorie

Anfang des Jahres wurde sie groß durch die Presse gejagt – die Wunderwaffe der Stuttgarter: Eine Mooswand an einer der „Stadtautobahnen“. Schon in den ersten Tagen konnte man nur mit dem Kopfschütteln ob des Standortes in der prallen Sonne. Schon der Gang durch den eigenen Garten genügt, um zu sehen wo Moos normalerweise wächst … überall nur NICHT in der prallen Sonne. Nun ja aber selbst wenn die „Experten“ noch so oft behaupten „Das Wundermoos ruht doch nur und wird sich schon bald zu ‚blühenden Landschaften‘ wandeln“ so genügt ein Besuch dort und ein klein bisschen gesunder Menschenverstand (nun regnet es schon gut einen Monat lang relativ regelmäßig) um sich selbst dazu seine Gedanken zu machen.

Das aller Dümmste wäre nun erneut mehrere Hunderttausend Euro (bisher schon über 500.000 Euro!) in  diese Schnapsidee zu versenken aber wer wird in einer Stadt die ernsthaft „Stuttgart 21“ baut schon mit Logik argumentieren wollen. Jeder Mensch macht Fehler – aber nur ein schlauer Mensch lernt daraus.

Mehr Bilder im Archiv
Stand Juni 2017
Stand September
Stand Oktober 2017

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

S21 – Systematische Sinnlosigkeit bis in jedes Detail

Heute zieht die Deutsche Bahn in Stuttgart einmal mehr Ihre PR-Show ab. Es werden zwei Bäume (Höhe 12m Umfang 90-100cm) ins Juchtenkäferverarschungsgebiet im Bereich des ehemaligen Mittleren Schlossgarten verpflanzt. Hier sollen sie zwei Bäume ersetzen welche 2016 in diesem (eigentlich angeblich seit 15.02.2012 „geschützten“) Gebiet gefällt wurden.
Diese Aktion ist aus mindestens fünf Gründen völlig Sinnfrei:

  1. Die Jungbäume sind verglichen mit den gefällten Bäumen ein Witz! Für Juchtenkäfer werden sie frühestens in 50-70 Jahren und nur wenn sich Höhlen bilden interessant.
  2. Statt die Bäume später in den fertigen Bereich zu setzen werden sie jetzt in ein unsicheres GWM beeinflusstes Baugebiet gesetzt. Zudem in den Wurzelbereich der alten Platanen welche damit eine Konkurzensituation erleben werden.
  3. Der geplante Murksbahnhof wird weit über das heutige Gelände-Niveau hinaus stehen. Daher muß dort Erde angeschüttet werden und die heute gepflanzten Bäume werden dann sofort zu tief in der Erde stehen. Folglich werden die zwei neuen Bäume (und auch alle alten Bäume) ziemlich sicher Schaden nehmen.
  4. Es verbietet sich in einem streng geschützten Gebiet mit schweren Verpflanzungsmaschinen rumzueiern! Wir erinnern uns an 2010 und 2011: Damals wurde von „Fachleuten“ der DB behauptet, dass die Zelte der Parkschützer im Park den Boden so sehr verdichten würden dass die Wurzeln geschädigt würden. Heute fährt die DB mit zig Tonnen Baum und schwerstem Spezialfahrzeug auf den Wurzeln der Platanen herrum. DAS nennt die DB dann also ein „Schutzgebiet“ – lächerlich!
  5. Damals im Jahre 2010 und 2012 wurden neben all den anderen Bäumen auch 21 Platanen gefällt welche zwischen 9 und 12m groß waren (der größere Rest waren andere Baumarten und größere Platanen). Darunter waren drei Platanen mit 90-110cm Stammumfang (die anderen 18 hatten Umfänge bis 260cm)!   Also GENAU die Größe an Bäumen welche nun neu eingepflanzt wurden.

Welch ein Hohn und wieder einmal Beweis für die Fehlplanungen der Bahn! Da schreddert man (entgegen dem viel gepriesenen Schlichterspruch welcher in KEINEM Punkt eingehalten wurde) zig gesunde Bäume statt sie gleich dort hin zu pflanzen wo jetzt neue Bäume gepflanzt wurden. Abgesehen davon wurden damals auch fünf weitere Platanen verpflanzt statt sie sinnvollerweise an die Stellen dieser zwei Bäume heute zu versetzen!

Stuttgart 21
Systematische Sinnlosigkeit bis in absolut jedes Detail!

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Peinliche S21-PRShow

Als ich von der PR-Show zur Baustellenbesichtigung 2016 las war mir ja schon klar, dass dies nur wieder eine sehr peinliche Show werden kann. Aufgrund der wenigen realen Bauvorschritte war nichts anderes zu erwarten. Aber das die DB daraus so eine lächerliche Inszinierung macht ist wirklich Beispiellos.

Peinliche S21-PRShow weiterlesen

Impressionen rund um den HBF

Kurz vor der PR-Show der DB (Baustellenbesichtigung für Jedermann) noch ein kleiner Rundgang am HBF. Wie man sieht wurden massenweise Bauzäune auf dem Gelände verteilt. (Sinnloserweise selbst direkt vor massiven Wänden) Baumaschinen wurden aufgefahren – manch Baggerballett wird sogar beleuchtet sein – selbst Fahrzeuge mit platten Reifen müssen für die Baushow herhalten. Aber keine Angst – es wird wieder mal für die meisten Besucher reichen. Auch wenn zig Termine bereits vor Jahren verpasst wurden, der Bürger wird mal wieder begeistert sein. Impressionen rund um den HBF weiterlesen

Virtuelle Tour zu den Schlossgartenbäumen

IMG_8177Als kleine Vorankündigung eines Berichtes über eine reale Tour zu den letzten Überlebenden der Schlossgartenrodung, möchte ich hier jetzt ein kurzes (und Qualitativ ziemlich schlechtes) Video einer virtuellen Tour zeigen. (passendes Hintergrundgeräusch dazu…)

GooglIMG_8270eEarth Daten zum selbst fliegen und besserem lesen finden sich auch hier auf der Website der Baumpaten-Schlossgarten. (Leider dort nicht mit allen Bäumen da ich auch nach ein paar Stunden vergeblicher Versuche keine aktualisierte Datei in GoogleEarth speichern kann. Daher auch keine neuen Versuche das Video nochmal besser zu machen.)

IMG_7914

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )