Schlagwort-Archive: SWR

Sylvia von Keyserling: „Licht“

IMG_3754Ich möchte kurz auf eine Radio Sendung des SWR verweisen. Sie stand unter dem Titel Gedichte und ihre Geschichte – Sylvia von Keyserling: „Licht“ (link)  moderiert von Reinold Hermanns am 25.6.2016 auf SWR2 Sechseinhalb Minuten zum kurzen verweilen in einer Zeit des Wandels. In Gedanken an Alles was zerstört wurde und in den kommenden Monaten und Jahren weiter zerstört werden wird… 

SWR: Brandschutz bei Stuttgart 21

Kann der neue Bahnhof in Stuttgart zur Todesfalle werden?
Die Gegner sagen „ja“, die Bahn „nein“.
Ein Bericht des SWR

Brandschutz - Ist Stuttgart 21 eine Todesfalle? - Quelle Youtube
Brandschutz – Ist Stuttgart 21 eine Todesfalle? – Quelle Youtube

EDIT 15.03.15
Das Video wurde vom SWR offensichtlich entfernt. Hier gibt es den Text zum Video. Er vermittelt natürlich nur einen Bruchteil des Inhalts eines Videos.

EDIT 21.03.15
Mittlerweile ist eine andere Version des Videos wieder aufgetaucht.

Demonstration für den Erhalt des „Elefantensteg“

©2014 Alexander Schäfer - Wilhelmasteg
©2014 Alexander Schäfer – Wilhelmasteg

Am Sonntag trafen sich rund 150 Menschen um in einem Demonstrationszug vom Stuttgarter Kopfbahnhof zum „Elefantensteg / Wilhelmasteg“ zu ziehen. Diese Wegeverbindung zwischen Bad Cannstatt und dem Rosensteinpark wird in der kommenden Woche für die Bauprojekte „Rosenstein-Straßen-Tunnel“ und „Stuttgart 21“ wegfallen.

Alle Bilder dieser Demonstration im Archiv (link),
einige Impressionen hier:

Zusammen mit dem Holzsteg, die neunt Längste gedeckte Holzbrücke weltweit, wird diese Brücke verschwinden. Erst nach Fertigstellung von „Stuttgart 21“ soll hier wohl wieder eine  Wegeverbindung in Form einer Brücken ähnlichen Konstruktion entstehen. Der Zeitpunkt steht also in den Sternen. Auch am Montag Abend soll erneut eine Demonstration auf den Abriss dieses Stegs über der Straßenbahnhaltestelle „Wilhelma“ hinweisen.

Am Ende der Dokumentation dieser Demonstration sieht man auch einen Teil der „oberen“ Baustelle des Rosenstein-Straßen-Tunnel. Der Tunnelmund wird auf Höhe der Haltestelle „Rosensteinpark“ wieder an die Oberfläche kommen.

IMG_8152

Zu allen Bildern dieser Demonstration (link)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Politische Kultur im Umbruch? Die Medien von morgen!

Diskussion in der Reihe „Quergedacht in Baden-Württemberg“ Welche Rolle spielen die klassischen und die neuen Medien bei der politischen Willensbildung, der Politikvermittlung und der Darstellung von Politik(ern)? (Veranstalter – Das „Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg“ und „Mehr Demokratie e.V.“ )

Medien von morgen 020614 H1 from Rolf Heidemann on Vimeo.

Einzelne Teile:
Einleitung ; Sahra Händel ; Thorsten Faas ; Prof. Dr. Bernhard Pörksen ; Ulrike Winkelmann ; Ulla Fiebig ; Gerd Manthey
Rückfragen aus dem Publikum

Es diskutieren:
Gerd Manthey, Mediensekretär ver.di im Fachbereich Medien, Kunst und Industrie; Ulla Fiebig, Strategische Unternehmensentwicklung, Südwestrundfunk SWR; Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Lehrstuhl für Medienwissenschaft, Universität Tübingen; Ulrike Winkelmann, Leiterin des Innenressorts der taz

Moderation: Prof. Dr. Thorsten Faas, Universität Mainz
Videos mit herzlichem Dank an Rolf Heidemann / FlügelTV

Wiedereröffnung des Fernsehturmes in Sicht

©2013 Alexander Schäfer - Fernsehturm Stuttgart
©2013 Alexander Schäfer – Fernsehturm Stuttgart

Am 27. März 2013 wurde, im wahrsten Sinne des Wortes aus heiterem Himmel, der weltweit erste Fernmeldeturm dieser Bauart aus Brandschutzgründen geschlossen. Nun ist geplant diesen bis Mitte 2015 wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Stuttgarter Fernsehturm stellte über viele Jahre ein Wahrzeichen für die Stadt Stuttgart und die ganze Region dar. Er ist eine Meisterleistung der Ingenieurskunst welche zum Vorbild für viele Türme dieser Bauart weltweit wurde. Nicht zuletzt deshalb erhielt er 2009 den von der Bundesingenieurkammer verliehenen Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“. (siehe auch meinen Bildbericht 2013 zum Thema) Wiedereröffnung des Fernsehturmes in Sicht weiterlesen

Glaubwürdigkeit von Medien?

SWR_Hellseher_Erörterung_11Uhr_copyrightzensiert
SWR Seite 10:30 am 13.09.13 – Markierungen schaeferweltweit.de (anklicken für große Ansicht)

Wieder etwas Interessantes, in dem Fall über „die Medien“, am Rande der aktuellen Erörterung zur Grundwassermanipulation beim Projekt Stuttgart 21. Wie so vieles dokumentiert sich hier die Unglaubwürdigkeit von Medien und die Zweifel welche bei Bürgern entstehen die etwas mehr in der Materie drin stecken. Auf der Seite des SWR ist in einer Meldung von 10:30 Uhr (siehe Bild) bereits zu lesen wie die Erörterung enden soll und sogar eine Behauptung über die Zahl der angeblich anwesenden Bürger wird aufgestellt. Diese Aussagen werden aber nicht als Vermutungen veröffentlicht sondern als „Fakten“ oder „Tatsachen“ dargestellt. Der Text ist ja nicht besonders lang aber selbst darin stehen schon viele manipulative Dinge (angebliche Teilnehmerzahl und angeblicher Ausgang) Dabei kann jetzt noch nicht klar sein wie die Sitzung beendet wird (normalerweise bisher frühestens gegen 18 Uhr), den es kann durchaus sein das diese Erörterung damit nicht abgeschlossen werden kann, es ist sogar möglich das sie abgebrochen wird (die letzte wurde zb. wegen Befangenheit abgebrochen!). Weiter ist die Zahl der „zum Schluss“ teilnehmenden Menschen mehr als Spekulativ. Wen wundert es da noch das den Medien keiner mehr glauben schenkt?

Besser und ehrlicher Informiert sein -> Freie Medien cams21 und Live aus der Sitzung.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Vertrocknete Rosen am Wegesrand – Villa Berg in Not

Rund um den Sanierungs-Hick-Hack Villa-Berg

UPDATE 23.06.2015STZ Artikel (link)
Stadt kauft die Villa Berg – Nach zweijährigen Verhandlungen über die Zukunft der Villa Berg gibt es nun endlich eine Einigung mit dem Eigentümer Mathias Düsterdick: Die Stadt Stuttgart nimmt das Kulturdenkmal in ihren Besitz für 300.000 Euro. 

UPDATE 30.01.14STZ Artikel (link)
CDU-Fraktion tritt von der „Mischlösung“ zurück / Verhandlungen mit OB Fritz Kuhn (Grüne) und Finanzbürgermeister Michael Föll (CDU) und PDI starten

UPDATE 15.01.14STZ Artikel (link)
PDI kauf die Villa Berg im Dezember 2013 kurz bevor die Kaufoptionen erlöschen.

UPDATE 23.07.13
Die Stadt Stuttgart beschließt am 23.07.13 im Ausschuss für Umwelt und Technik die Villa zu erwerben, zu sanieren und öffentlich nutzbar zu machen. Ebenso möchte die Stadt die leerstehenden SWR Filmstudios kaufen, abreisen und in Park verwandeln. Stuttgart sieht darin eine einmalige Chance, die Bausünde der Fernsehstudios wieder gut zu machen und den Park wieder herzustellen.

(Text danintown/cams21 Bilder schaeferweltweit.de)

Am 19.07.13 lud die Gemeinderatfraktion „Freie Wähler“ in die Villa Berg ein, um sich unabhängig von geschönten Grafiken und Präsentationen ein Bild vor Ort machen zu können. Aufgrund der Besitzverhältnisse wurde von der Property Development Investors GmbH (PDI) auch eine Präsentation (siehe zb. hier) ihrer Planungen damit verbunden. Unabhängig davon blieb aber genug Gelegenheit sich vom Zustand der Villa Berg zu überzeugen und Ideen wachsen zu lassen. Ganz wie die Begrünung in, um und auf der Villa welche offensichtlich weitgehend sich selbst und der Natur überlassen wird.

Zur kompletten Fotodokumentation des Inneren und hier zur Dokumentation „Rund um die Villa Berg“

Was ist den eigentlich der Hintergrund der Villa Berg
(siehe auch einige Karten zur neueren Entwicklung hier )
Eine kurze Zusammenfassung von danintown / cams21:

Stolz waren sie einst auf ihr grünes « U », die Stuttgarter. Prächtig und grün verband es Vertrocknete Rosen am Wegesrand – Villa Berg in Not weiterlesen

Rund um die Villa Berg

Die Villa Berg ist eine Landhausvilla welche 1853 von Christian Friedrich von Leins im italienischen Stil der Hochrenaissance erbaut wurde. Sie umgibt der Landschaftspark,  Villa Berg.

Die Villa war die Sommerresidenz des württembergischen Kronprinzen- und späteren Königspaar Karl und Olga. Die Stadt Stuttgart erwarb die Villa 1913 von den Erben und ließ sie 1925 renovieren. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging sie in den Besitz des Süddeutschen Rundfunks über, der sie vereinfacht wieder aufbaute (großteils entkernt und zu Studioräumen und einem Sendesaal ausgebaut). 2007 erwarb sie die Häussler-Gruppe welche kurz darauf in Insolvenz ging. Seit 2010 gehört sie der PDI – Property Development Investors GmbH einer Düsseldorfer Immobiliengruppe. Mittlerweile Mitte 2013 ist die Rede von einer Renaturierung des Parks, dem Abriss der SWR Studios und der Renovierung der Villa. Wobei auch Stimmen wie die vom Fraktionsvorsitzenden von B’90/Die „Grünen“ Peter Pätzold aufkommen welcher lieber einen Ausbau der alten SWR Studios zu 160 Wohnungen sehen würde anstatt in die Villa und ihren Park zu investieren.

Hier ein paar weitere Eindrücke von diesem Naherholungsgebiet mitten in der Innenstadt Stuttgarts – viele „Grüne“ Rückzugsräume gibt es nicht mehr in Stuttgart…

Siehe auch hier und die Links im Artikel

(Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )