Schlagwort-Archive: Villa Berg

Tag der offenen Tür – Villa Berg

Am 23.04.15 konnten sich die Stuttgarter endlich einmal selbst ein Bild vom Zustand der Villa Berg machen. Mit zahlreichen Schautafeln, Infotischen und über vielerlei Medien bis hin zum virtuellen Videorundgang wurden die Besonderheiten der Villa Berg vorgestellt. Konzepte zu zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten wurden erläutert und ein buntes kulturelles Rahmenprogramm half gegen das eher nicht so tolle Wetter.

Trotz stetigem Nieselregen zeigen die Stuttgarter dass es ihnen nicht egal ist was mit der Villa Berg geschieht. Bereits 2h vor Ende des Einlasses hatten immerhin 4658 Personen die Villa besucht. Im Inneren konnten die Besucher auf zwei kurzen Rundgängen Teile der Villa erkunden und selbst die Lichtgestalt Dundu half mit die Besucher zu informieren. Fest steht jedenfalls das dieses tolle Schmuckstück Stuttgarts, genauso wie sein einzigartiger Park, die Menschen bewegt und anzieht.

Bleibt also auch nach Jahren immer noch nur zu hoffen dass Stuttgart dieses Kleinod endlich anständig renoviert und damit aus dem Abrisswahn und der Gesichtslosen Beton/Glas Neubau Wut der vergangen Jahrzehnte aufwacht. Die Villa Berg hätte fraglos sehr viel Potential für ein Anziehungspunkt der besonderen Art, nicht nur für Stuttgarter sondern auch für Touristen.

Mehr Bilder des Tages im Archiv (link)

Zur Fotodokumentation des Inneren aus dem Jahr 2013 und einige „Impressionen Rund um die Villa Berg“

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Impressionen aus Stuttgart

P1000663Bilder aus dem Rosensteinpark, vom Neckar und rund um die Villa Berg.

Die Baustellen des Rosenstein-Straßentunnels und von Stuttgart 21 rücken dem Rosensteinpark immer weiter von allen Seiten auf die Pelle. Bei der Villa Berg steht die Zukunft ebenso in den Sternen, auch wenn ein Teil der Anlagen nun restauriert wird.

P1000723Mehr Bilder im Archiv (link)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Vertrocknete Rosen am Wegesrand – Villa Berg in Not

Rund um den Sanierungs-Hick-Hack Villa-Berg

UPDATE 23.06.2015STZ Artikel (link)
Stadt kauft die Villa Berg – Nach zweijährigen Verhandlungen über die Zukunft der Villa Berg gibt es nun endlich eine Einigung mit dem Eigentümer Mathias Düsterdick: Die Stadt Stuttgart nimmt das Kulturdenkmal in ihren Besitz für 300.000 Euro. 

UPDATE 30.01.14STZ Artikel (link)
CDU-Fraktion tritt von der „Mischlösung“ zurück / Verhandlungen mit OB Fritz Kuhn (Grüne) und Finanzbürgermeister Michael Föll (CDU) und PDI starten

UPDATE 15.01.14STZ Artikel (link)
PDI kauf die Villa Berg im Dezember 2013 kurz bevor die Kaufoptionen erlöschen.

UPDATE 23.07.13
Die Stadt Stuttgart beschließt am 23.07.13 im Ausschuss für Umwelt und Technik die Villa zu erwerben, zu sanieren und öffentlich nutzbar zu machen. Ebenso möchte die Stadt die leerstehenden SWR Filmstudios kaufen, abreisen und in Park verwandeln. Stuttgart sieht darin eine einmalige Chance, die Bausünde der Fernsehstudios wieder gut zu machen und den Park wieder herzustellen.

(Text danintown/cams21 Bilder schaeferweltweit.de)

Am 19.07.13 lud die Gemeinderatfraktion „Freie Wähler“ in die Villa Berg ein, um sich unabhängig von geschönten Grafiken und Präsentationen ein Bild vor Ort machen zu können. Aufgrund der Besitzverhältnisse wurde von der Property Development Investors GmbH (PDI) auch eine Präsentation (siehe zb. hier) ihrer Planungen damit verbunden. Unabhängig davon blieb aber genug Gelegenheit sich vom Zustand der Villa Berg zu überzeugen und Ideen wachsen zu lassen. Ganz wie die Begrünung in, um und auf der Villa welche offensichtlich weitgehend sich selbst und der Natur überlassen wird.

Zur kompletten Fotodokumentation des Inneren und hier zur Dokumentation „Rund um die Villa Berg“

Was ist den eigentlich der Hintergrund der Villa Berg
(siehe auch einige Karten zur neueren Entwicklung hier )
Eine kurze Zusammenfassung von danintown / cams21:

Stolz waren sie einst auf ihr grünes « U », die Stuttgarter. Prächtig und grün verband es Vertrocknete Rosen am Wegesrand – Villa Berg in Not weiterlesen

Rund um die Villa Berg

Die Villa Berg ist eine Landhausvilla welche 1853 von Christian Friedrich von Leins im italienischen Stil der Hochrenaissance erbaut wurde. Sie umgibt der Landschaftspark,  Villa Berg.

Die Villa war die Sommerresidenz des württembergischen Kronprinzen- und späteren Königspaar Karl und Olga. Die Stadt Stuttgart erwarb die Villa 1913 von den Erben und ließ sie 1925 renovieren. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging sie in den Besitz des Süddeutschen Rundfunks über, der sie vereinfacht wieder aufbaute (großteils entkernt und zu Studioräumen und einem Sendesaal ausgebaut). 2007 erwarb sie die Häussler-Gruppe welche kurz darauf in Insolvenz ging. Seit 2010 gehört sie der PDI – Property Development Investors GmbH einer Düsseldorfer Immobiliengruppe. Mittlerweile Mitte 2013 ist die Rede von einer Renaturierung des Parks, dem Abriss der SWR Studios und der Renovierung der Villa. Wobei auch Stimmen wie die vom Fraktionsvorsitzenden von B’90/Die „Grünen“ Peter Pätzold aufkommen welcher lieber einen Ausbau der alten SWR Studios zu 160 Wohnungen sehen würde anstatt in die Villa und ihren Park zu investieren.

Hier ein paar weitere Eindrücke von diesem Naherholungsgebiet mitten in der Innenstadt Stuttgarts – viele „Grüne“ Rückzugsräume gibt es nicht mehr in Stuttgart…

Siehe auch hier und die Links im Artikel

(Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Was passiert eigentlich … mit der Villa Berg?

©2011 Walter Steiger -
©2011 Walter Steiger – Bilddoku (Link) von Walter Steiger

Heute stellten Martin Körner, Markus Merz und Helmut Nanz das Zukunftskonzept vor. Gablenberger-Klaus-Blog war dabei, er berichtet: „Abriss der ehemaligen Fernsehstudios des SWR und Renaturierung des Geländes. Das Gutbrodgebäude soll erhalten bleiben. Wohnungsbau am Rande des Parks mit bezahlbarem Wohnraum auf dem Betriebshofes des Garten-, Friedhofs- und Forstamts.“ siehe sein Blog-Beitrag zum Thema

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Siehe auch
Josh von Staudach
PDI – PDI Property Development Investors GmbH
Hinweise auf die Richtung welche die Grünen (Gemeinderat) zu diesem Thema verfolgen