Der Capsamania.de Geohumus-Test

Getestet wurde http://www.facebook.com/pages/Geohumus/319422468172

Bericht:

Zuerst mal direkt Vergleiche – die Pflanze links im Bild ist immer die mit dem Geohumus – die rechte Pflanze ohne Geohumus


Sorte – Pimientos de Padrón


Sorte – Jalapenó


Sorte – Jalapenó



Sorte – Jalapenó


Sorte – Jalapenó


Sorte – Jalapenó

Wie man sieht ist es ganz gut mehr als nur zwei Pflanzen zu vergleichen den der Wuchs ist nicht immer gleich selbst wenn die Bedingungen gleich sind – es gibt Pflanzen die eher hoch wachsen und andere die kleiner bleiben – durch mehrere Pflanzen konnte ich vergleichbare Wuchsformen direkt vergleichen. Hätte ich nur zwei Pflanzen gehabt wäre dies evtl. eine Verfälschung des Ergebnisses gewesen. Genau genommen müsste man wohl noch viel mehr Pflanzen vergleichen um wirklich sicher zu sein wie die Wirkung von xyz ist (in diesem Fall der Geohumus aber auch bei Düngervergleichen etc. gilt das wohl auch)

Fazit:
Nach einem Jahr Testen des Humus muß ich sagen das ich nicht wirklich vorteile darin sehe – vor allem der Preis scheint nicht wirklich gerechtfertigt – jedenfalls nicht in diesem Jahr mit diesem Wetter 2011.
Kann sein das dies in sehr heißen Jahren anders wirkt dies kann ich aber mit diesem Test nicht beurteilen.
Das Giesen war nicht schwerer oder einfacher im direkten Vergleich mit und ohne Humus und auch im Wuchsbild der Pflanzen und der Erntemenge sowie Fruchtgrößen oder Geschmack lässt sich kein großer Unterschied feststellen.

Ich möchte mich trotzdem sehr für die Möglichkeit bedanken diese große Testreihe durchzuführen und wünsche trotzdem viel Erfolg mit dem Produkt.
Ich hoffe mein Test war unabhängig vom Fazit ok und falls weitere Testreihen oder Produktverbesserungen durchgeführt werden kann ich mich auch gerne wieder zur Verfügung stellen.
(vielleicht ergibt sich ja auch mal ein Vorteil in anderen Produkten 😉 )

Viele Grüße
Alex

AK-Baumpaten: „Frieden in Stuttgart“ nur mit „Frieden für den Schlossgarten!“

Mit der Diskussion über die Ergebnisse des Audits der Firma SMA endete am 29.7.2011 der Schlichtungsprozess von Heiner Geißler. Zum Ende der ersten Runde im November 2010 verkündete Herr Geißler eine Stellungnahme, den Schlichterspruch, mit für notwendig erachteten Forderungen unter dem Namen S21-Plus.

Unter dem Titel „Frieden für Stuttgart“ hinterließ er nun ein Konzept, das die Baumpaten-Schlossgarten im Folgenden als S21-Minus bezeichnen und einer genaueren Betrachtung unterziehen. Mehr Infos

CAMS21 – Alternative Bürgermedien

„Kennt“ Ihr eigentlich CAMS21?

Ich meine nicht ob ihr davon gelesen/gehört habt oder Filme kennt.
Ich meine ob ihr wisst was dieses Team alles macht!

Einige Bilder des Teams in Aktion

Die Hauptseite kennen viele (offline allerdings oft doch überraschend recht wenige!)

Aber kennt ihr auch die vielen anderen im Team?
http://www.cams21.de/Daten/allecams.html
27 mit den Berliner Teamsmitgliedern!
Viele sehr aktiv (die kennt ihr alle) mache weniger aktiv.
„Wusstest DU das ich zb. auch bei CAMS21 bin?“

Aber das ist nur ein Teil!
Kennt ihr zb. das Medienarchiv?
http://www.cams21.de/Daten/medienarchiv.html
Eine der (wenn nicht die) umfangreichste und aktuellsten Sammlungen die es gibt!

Das kennt ihr auch? Sehr gut!
Es geht aber noch weiter mit dem Filmarchiv das auch gepflegt wird:
http://www.cams21.de/Daten/filmarchiv.html

Das war es?
Nein!
Da ist noch die Link Zusammenfassung über S21 Infos
http://www.cams21.de/Daten/infos21.html
und der neue Blog mit Pressemitteilungen http://blog.cams21.de/

Nun reichts aber? Nein -> kennt ihr die „Obenschau“?
http://www.youtube.com/view_play_list?p=AF245FBC892CBFCD
das sind Wochen – Zusammenfassungen der vielen Stunden Filmberichte.

Im Entstehen/Aufbau ist die direkte Einbindung der Arbeit der Fotografen des Teams
und eine Podcast „Abteilung“

Und wie alles heutzutage zählt aber trotzdem in der Öffentlichkeit / beim Staat nur das Geld.
Auch wenn die Leute zig Stunden ehrenamtlich für die Öffentlichkeitsarbeit aufwenden werden sie nicht als „Presse“ anerkannt!
Sondern bekommen Hausdurchsuchungen und werden mit Platzverweisen eingeschüchtert.

Auch wenn ich selbst über 20.000 Fotodokumente in meiner Dokumentation der Bürgerbewegung habe und zig Stunden Arbeit da hinein stecke und in mehreren Dokuteams mitarbeite habe ich keinerlei Anerkennung die ein „Hauptberuflicher“ freier Fotograf hat.

Und warum?

Nur weil das einzige Kriterium (für das Innenministerium) das einen Pressevertreter in Baden Württemberg auszeichnet die Hauptberuflich ist!

Da Interessieren nicht die Inhalte oder die nach dem Grundgesetz nicht vom Geld abhängige Pressefreiheit sondern nur das was auf dem Gehaltsscheck steht. Da interessiert auch nicht das die Journalisten selbst auf der Straße stehen und Streiken (Nicht mitbekommen? http://streikblog0711.wordpress.com/ Nun dann frag dich mal wieso es nun alternative Medien gibt!) weil sich die Arbeit nicht mehr rechnet und die selbst bei uns rein schauen weil sie selbst die Recherche nicht mehr leisten können.

Bibliothek21 – was ist das?

Von einzelnen Stuttgartern Aufgrund des Erscheinungsbildes „liebevoll“ mit „Stammheim II“ oder „Büchergefängnis“ umschrieben, steht er da der Würfel – mitten auf dem ehemaligen Güterbahnhof. Geplant wurde er vom Südkoreaner Eun Young Yi.

Das Gebäude stellt einen Würfel dar dessen Seiten nach den Himmelsrichtungen ausgerichtet ist.
In jeder Himmelsrichtung befinden sich gleichwertige (es gibt keinen Haupteingang sondern alle vier sind gleich wichtig) Eingänge. und auch die Innere Struktur ist in diese Richtungen gleich aufgebaut – sprich in jeder Seitenfläche befindet sich ein Aufzug und Treppenhaus.
Die Ausrichtung des Gebäudes wird unterstrichen durch das Wort Bibliothek das an der Fassade in der jeweiligen für den Architekt typischen Sprache auftaucht.

Im Kern des Gebäudes befindet sich ein aus Brandschutzgründen zweigeteilter „Innenhof“.
Im unteren Teil dieses Würfels wird das Diffuse Licht einen Raum der Entschleunigung bilden in welchem nichts ausser Ruhe sein wird. Im Oberen Würfel werden Bücherregale stehen und das große Oberlicht (in meinen Bildern noch nicht erkennbar da während der Bauzeit abgedeckt) wird die Sonne ins Gebäude leiten.

Nachdem das äußere Erscheinungsbild des Baus in schwere Kritik geraten war wird nun darüber nachgedacht die Fassade aufzuhellen. Dazu ist interessant zu wissen das auch das Innere des Gebäudes konsequent in diesem auch außen beherrschenden Grauton ausgeführt wird – vom Boden über die Geländer bis hin zu den Sanitären Einrichtungen.
Zum Großen bedauern des Künstlers war es technisch nicht möglich auch in den WC Bereichen die Decken mit grauen Fliesen auszuführen da er auch dort überall den Eckigen Stil weiter führen wollte.

Mittlerweile beteiligen sich sogar schon Bürger an der zumindest virtuellen Verbesserung der Bibliothek21:
http://www.fakeblog.de/2011/04/07/putte-und-der-stuttgarter-bauburgermeister-hahn-abstimmung-unerwunscht/

Aktuell rückt der Bau aufgrund einer Aktion der RobinWood und Parkschützer gegen Stuttgart21 wieder in den Fokus der Öffentlichkeit.

Bilder zum Gebäude http://picasaweb.google.com/102312444829271982174/Buchergefangnis

Bilder der Eröffnung https://picasaweb.google.com/102312444829271982174/Bibliothek21Eroffnungsfeier

Bilder zur RoWo Aktion http://picasaweb.google.com/102312444829271982174/RoWoAPSAktionAmBucherknast
Allgemeine Infos auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Bibliothek_21

1/2 Jahr mit und in der Bürgerbewegung gegen Stuttgart21

Es ist für mich mal Zeit zurück zu blicken auf alles was ich so getan habe seit der Nordflügel abgerissen wurde. Das war nämlich der Tag an dem ich zur Bürgerbewegung kam.

DANKE noch mal für den Mut und die Entschlossenheit mit der Ihr damals die Kreuzungen besetzt habt! Den ohne diesen Impuls hätte ich nicht zur Bürgerbewegung gefunden!

Seit dem begleite ich die Bewegung im Bild und mit Aktionen und nun sind es fast 10.000 Bilder und unzählige Aktionen geworden die ich auf ca. 150 Ordnern für euch und für die Sache online habe.

Dazu nun auch eine Sondersammlung meiner Panoramen

Erreichbar immer auch in Zukunft unter:

Doku-Stuttgart
bzw.
www.schaeferweltweit.de

Oben Bleiben!
Gruß Alex / aka LoB

AK-Baumpaten: Ernst gemeinte Verpflanzung oder Augenwischerei? – Teil 2

Die Ankündigung des AK-Baumpaten, Infoveranstaltungen an den nicht geheim zu haltenden Standorten der verpflanzten Restbäume durchzuführen, führte zu einem weiteren Großeinsatz – diesmal nicht von der Polizei, die sich nur bedeckt im Hintergrund aufhielt, sondern bei der Firma Zöller-Arbor, die nun zu kaschieren versuchte, was durch uns längst dokumentiert war.

Die Baumpaten-Schlossgarten blicken wieder mit ihren Fachaugen auf das Ergebnis: Großbaumverpflanzung – vom Luftschloss zur Sandburg 21. Mehr Infos

AK-Baumpaten: Ernst gemeinte Verpflanzung oder Augenwischerei?

Am 8.2.2011 begann die Firma Eurotree-Zöller-Arbor damit, in drei Tagen 16 Bäume am Nordausgang des Stuttgarter Hauptbahnhofes zu verpflanzen. Der Auftrag wurde durch die Deutsche Bahn AG für 200.000 EUR vergeben. Es wurde beständig verlautbart, nur das Beste zur Rettung der Bäume unternehmen zu wollen. Die Baumpaten-Schlossgarten haben das Ergebnis einer fachlichen Überprüfung unterzogen – es wird verständlich, dass man die neuen Standorte geheim halten wollte. Mehr Infos

Bilder, Berichte und Dokumentationen von Alexander Schäfer